Firmung Vorbereitung 2019 / 2020

Alle Jugendlichen ab Jahrgang 2003 werden zur Firmvorbereitung eingeladen

Info-Abend zu Firmkurs und Firmung:
Dienstag, 17. September 2019, 19 Uhr

 


Junge Erwachsene auf dem Glaubensweg begleiten

Das Bistum Basel setzt in den nächsten Jahren einen neuen Schwerpunkt. Die Begleitung von Erwachsenen in Glaubensfragen bekommt mehr Gewicht. Auch in unserer Pfarrei bauen wir die Bildungsarbeit mit Erwachsenen aus. Es gibt neue Angebote für Erwachsene, speziell für Eltern (dazu später mehr), sowie für junge Erwachsene, speziell für junge Erwachsene um 18.
Um mit jungen Erwachsenen unterwegs sein zu können, bietet sich der Firmweg an. In vielen Pfarreien der Deutschschweiz ist das Firmalter schon seit Jahrzehnten auf 18 oder höher angesetzt.

Mit 18 Jahren wird eine junge Frau, ein junger Mann in der Schweiz volljährig, mündig. Mit 18 ändert sich einiges, wird Neues möglich. Erwachsenwerden ist eine tolle, eine spannungsvolle Herausforderung. Da möchten wir von der Kirche her präsent sein bei der konstruktiven Begleitung junger Menschen.

Seit 2010 findet die Firmvorbereitung in unserer Pfarrei, im Rahmen der ausgebauten Erwachsenenbildung, ab 18 Jahren statt.
Im Wort Firmung steckt das lateinische firmare, was stärken / sichern bedeutet.

Auf drei Ebenen geht es um Stärkung, um Sicherheit:

  • Der junge Erwachsene spürt in der neuen Lebensphase Kräfte und Talente, die
    er / sie mit 12 oder 14 oder 16 Jahren noch nicht haben konnte.

  • Mit der Firmung stärken traditionell sieben Gaben des Heiligen Geistes den Menschen: Stärke, Weisheit, Rat, Einsicht (Verstand), Erkenntnis, Frömmigkeit (Freude an sich), Gottesfurcht (Freude am Sinn des Lebens). Es sind kreative Kräfte, die im Leben der Erwachsenen wichtig sind, gut tun, Power verleihen.

  • Mit 18 Jahren gibt es neue Gesprächspartner. Der Kreis von Freunden und Freundinnen, von Kollegen und Kolleginnen erweitert sich. Auf dem Firmweg kommt als neue Person der Firmpate / die Firmpatin hinzu. Diese Person wird von den Firmlingen selber ausgewählt. Und der Firmpate, die Firmpatin steht bei der Firmung mit dem jungen Erwachsen zusammen vor dem Firmspender. Sie oder er legt ihm beim Spenden der Firmung die Hand auf die Schulter. Das bedeutet: Ich stehe hinter dir, du kannst auf mich zählen, ich stärke dich.

 

Die Firmung in Burgdorf feiern wir am Samstag, 20. Juni 2020

"Firmung ab 18" ist ein schönes Projekt. Es hat mit Erwachsenwerden zu tun und unterstützt es. Und wie es im Erwachsenenleben üblich ist: der Firmweg ist freiwillig. Doch wer mitmacht, engagiert sich – und bekommt einiges zurück.
Der nächste Kurs zur „Firmung ab 18“ wird im Herbst 2018 beginnen. Das scheint noch weit weg zu sein. Aber die Zeit vergeht ja sehr schnell. Bis bald...


Silvia Schmidlin und Markus Schild