Am Dreikönigstag haben sich 8 Kinder unserer Pfarrei um 14.00 Uhr im Saal des Pfarreizentrums getroffen. Zusammen haben wir mit den Kindern die Lieder, Verse und das Segensgebet geübt.
Um 15.30 Uhr sind zwei Sternsinger Gruppen losgezogen um den angemeldeten Familien den Haussegen zu überbringen.
Das Sternsinger-Team bedankt sich ganz herzlich bei Irène Scheidegger, welche uns mit Speis und Trank verwöhnt hat.
Am Gottesdienst vom 7. Januar sprachen die Ministranten, als Sterndeuter angezogen, den Haussegen erneut aus und verteilten im Anschluss die Aufkleber 20*C+M+B+18 an die Gottesdienstbesucher.

 

Sternsingen Pfarrhaus

 

2018 Stern GD

 

 Logo Kirchgemeinde Burgdorf

Der Kirchgemeinderatspräsident Hubert Marbacher konnte 24 Stimmberechtigte zur Kirchgemeindeversammlung vom 20. November 2017 begrüssen.
Das Budget 2018 wurde von Gerhard Imhof erläutert und mit einem Aufwandüberschuss von CHF 64'575.00 genehmigt. Der Kirchensteuersatz bleibt mit 0.207 % unverändert.
Ebenfalls orientierte Gerhard Imhof über den Finanzplan der nächsten Jahre. Vorgesehen sind:
Im Kirchgemeindehaus Renovation des Saals inkl. Beamer, Sanierung von Dach, Heizung (evtl. Solaranlage) und WC-Anlage, Sanierung des Pfarrhauses sowie Ersatz des Pfarreibus.
Das Organisationsreglement wird überarbeitet. Dazu wird eine Kommission gebildet, bestehend aus Adolf von Atzigen, Peter Halter und Hubert Marbacher. Das überarbeitete Organisationsreglement muss von der Kirchgemeinde genehmigt werden. Ziel ist, das OGR auf 01.01.2019 in Kraft zu setzen.
Markus Baer informiert über den Stand der Arbeit der Ad-hoc-Kommission betreffend „Symbolik in der Kirche“. Die Arbeiten sind noch nicht abgeschlossen.
Am 1. Adventsonntag beginnt die Probephase mit neuen Gottesdienst-Zeiten. In Burgdorf wird der deutschsprachige Gottesdienst am Sonntag jeweils um 11.00 Uhr stattfinden, am Samstag weiterhin um 18.00 Uhr. Die Probephase dauert bis Ende März 2018.
Martin Geissmann informiert über die nächste Synode, welche am Samstag 25. November 2017 in Bern stattfinden wird. Als Haupttraktandum wird über das Budget 2018 beraten, welches einen Mehrertrag von CHF 118'000.00 vorsieht.

Doris Geissmann, Sekretärin Kirchgemeinderat

 

 

Nach dem Sonntagsgottesdienst vom 3. September informierte ich die anwesenden Pfarreiangehörigen über die im Pastoralraumteam besprochene Option, dass inskünftig die Gottesdienstzeit am Sonntag von 9.30 Uhr auf 11.00 Uhr verschoben werden könnte. Um 9.00 Uhr würde dann wöchentlich der italienischsprachige Gottesdienst gefeiert werden. Folgende Gründe haben das Pastoralraumteam bewogen, über diese Möglichkeit nachzudenken und sie zur Disposition zu stellen:

 

  • Es müssten jeweils nur noch mindestens zwei deutschsprachige Liturgievorstehende gleichzeitig innerhalb unseres Pastoralraumes im Einsatz sein.D.h. dadurch, dass Burgdorf auf 11.00 Uhr verschoben würde, wäre es möglich, dass die gleiche Person sowohl um 9.30 Uhr entweder in Langnau oder in Utzenstorf als auch um 11.00 Uhr in Burgdorf den Gottesdienst feiern könnte. Dies würde den Vorteil mit sich bringen, dass ein vorbereiteter Gottesdienst mehrere Male gefeiert werden könnte.

 

  • Für die Gottesdienstbesucher/-innen entstünde ein breiteres zeitliches Angebot, an Sonntagsgottesdiensten entweder in der eigenen Pfarrei oder in der Nachbarpfarrei teil zu nehmen.


  • Die MCI hätte immer zur gleichen Zeit (9.00 Uhr) den italienischsprachigen Gottesdienst.

 

Um der Meinungsbildung innerhalb der Pfarreifamilie Raum zu geben, liegen seit dem 6. September diesbezügliche Informationsflyer in unserer Kirche auf. Auch in den Räten wurde über eine mögliche Veränderung der Gottesdienstzeit gesprochen. Einige wenige Rückmeldungen sind eingetroffen, welche wir im Pastoralraumteam ausgewertet haben. Dieses Gremium hat nun beschlossen, dass ab dem 1. Adventssonntag die deutschsprachige Gottesdienstzeit probeweise auf 11.00 Uhr verschoben wird. Ebenso werden wir ab dann wieder wöchentlich einen Vorabendgottesdienst um 18.00 Uhr am Samstag anbieten. Diese Probephase dauert bis Ende April. Während dem Monat April wird die Möglichkeit bestehen, Rückmeldungen über die neue Zeit abzugeben. Nach Auswertung dieser Voten wird dann definitiv beschlossen werden, wann sonntags in Burgdorf ein deutschsprachiger Gottesdienst stattfinden wird.

Benedikt Wey, Pfarradministrator

 

 

Der neue Stundenplan für den Religionsunterricht 2017/2018 liegt vor. Neben den Unterrichtszeiten sind auch alle anderen wichtigen Termine (wie z.B. Begegnungs-, Informations- und Bildungsabende, Feiern, Vorbereitungstage) festgelegt. Der Stundenplan wurde an alle Familien mit schulpflichtigen Kindern persönlich versandt.

Download Stundenpläne